Depressionen natürlich behandeln ohne Medikamente

NeuroCes

tm

Depressionen sind ein äußerst weit verbreitetes psychisches Leiden, dessen Behandlung sich häufig als schwierig und äußerst langwierig erweist. Hauptsymptome einer depressiven Störung sind gedrückte und niedergeschlagene Stimmung, Antriebslosigkeit und Interessenverlust. Etwa 12 Prozent der Patienten in Deutschland, die einen Allgemeinmediziner aufsuchen, leiden unter einer depressiven Störung. Darüber hinaus kann eine Depression auch von einem breiten Spektrum an unspezifischen Beschwerden wie Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, Unruhe, Müdigkeit oder Konzentrationsschwäche sowie körperlichen Symptomen wie Rückenschmerzen oder Herzbeschwerden begleitet werden. Die Nachfrage, Depressionen ohne Medikamente, also natürlich zu behandeln, steigt und stellt für die Medizin eine große Herausforderung dar. Viele Möglichkeiten, Depressionen alternativ zu behandeln gibt es nicht, doch hier stellt NeuroCes™ eine sinnvolle Lösung dar.

Der NeuroCes™-Elektrostimulator bietet Betroffenen die Möglichkeit, Depressionssymptome ohne bedeutende Nebenwirkungen effektiv zu behandeln und zu reduzieren. Die NeuroCes™-Technologie ist eine alternative, medikamentenfreie und natürliche Möglichkeit, Depressionen zu behandeln. Durch Craniale Elektrostimulation (CES) kann eine wirksame Behandlung von Depressionen ohne Medikamente erreicht werden, die bewiesen, sicher und effektiv ist.

Depression: Behandlung ohne Medikamente

Die Behandlungsergebnisse durch den NeuroCes™-Elektrostimulator sind kumulativ und dauerhaft. Bei einer Vielzahl von Nutzern wurden deutliche Verbesserungen ihrer Beschwerden bereits während der Anwendung erzielt. Andere Benutzer berichteten von Ergebnissen einige Stunden oder Tage nach der Behandlung durch den Elektrostimulator. In jedem Fall lassen sich mit der Medikamenten-Alternative NeuroCes™ Depressionen ganz natürlich behandeln.

DEPRESSION

Verbesserungsbereich bei

25% - 80%

Alternative: Depressionen natürlich behandeln

Derzeit gibt es 18 wissenschaftliche Studien, welche die Wirksamkeit der Cranialen Elektrostimulation bestärken. Aus den Ergebnissen dieser Studien geht eine durchschnittliche Verbesserung von 47 Prozent hervor. Die Verbesserung des Krankheitsbildes in den Studien lassen sich zwischen 25 und 80 Prozent einordnen. Im Folgenden eine Zusammenfassung von Vorteilen einer Behandlung von Depressionen ohne Medikamente durch die Anwendung der CES:

  • CES kann ebenso gute wie oder sogar bessere Ergebnisse erzielen als die gängige Psychopharmakatherapie,

  • CES kann eine sofortige Linderung der Symptome erwirken,

  • CES hat keine der oft sehr negativen Nebenwirkungen von Medikamenten,

  • die Anschaffung eines CES-Geräts erfolgt einmalig, während Antidepressiva oft über einen längeren Zeitraum erstanden werden müssen.*

Mit dem NeuroCes™-Gerät Depressionen alternativ und ganz natürlich behandeln.
Viele Betroffene ziehen bei einer Depression die Behandlung ohne Medikamente vor.

Diagnose: Depressionen

Damit Sie eine alternative und natürliche Behandlung in Erwägung ziehen können, stellen wir Ihnen hier einige medizinische Hintergrundinformationen zur Verfügung:

 

Es ist üblich, dass „Depressionen“ bezüglich der psychiatrischen Diagnose mit anderen Beschwerden assoziiert werden. Das DSM-IV** gibt Auskunft über die aktuelle psychiatrische Diagnose.

Depressionen (depressive Verstimmungen) können auch mit einer Vielzahl psychiatrischer Diagnosen (einschließlich depressiver Störungen, bipolarer Depression und schizoaffektiven Störungen) in Zusammenhang gebracht werden und das vorherrschende Merkmal einer depressiven Episode (MDE) sein. Personen, die sich in einer MDE befinden, beschreiben ihre Gefühlslage oftmals als depressiv, traurig, hoffnungslos, entmutigt oder „niedergeschlagen“ (Kriterium A1).***

Ein wesentliches Merkmal einer MDE ist ein Zeitraum von mindestens zwei Wochen, in dem bei fast allen alltäglichen Aktivitäten entweder eine depressive Stimmung oder ein Interessenverlust vorliegt. Zusätzlich müssen mindestens vier weitere Symptome vorliegen, die eine Veränderung des Essverhaltens, Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit, Antriebslosigkeit bis hin zu Suizidgedanken bzw. konkrete Suizidversuche umfassen können.

*   Ray B. Smith, Ph. D.(2007). Cranial Electrotherapy Stimulation: It’s First Fifty Years, Plus Three: A Monograph. ISBN: 978-1-60247-589-2  & Cranial Electrotherapy Stimulation Lecture.

**   American Psychiatric Association. Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders, Fourth Edition. Washington, DC, American Psychiatric Association, 1994.

*** American Psychiatric Association. Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders, Fourth Edition. Washington, DC, American Psychiatric Association, 1994, p. 320.